Ökostrom vom Dach der Reiter

08.03.2012

Die Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Reithalle in Ulm kann Strom für 20 Einfamilienhäuser liefern.

Die gute Zusammenarbeit bei der Dachsanierung und der Installation der Fotovoltaikanlage wurde beim Vor-Ort-Termin nochmals bestätigt. Von links: Martin Schumacher (Feger-Bau), die stellvertretende Vorsitzende Daniela Schnurr-Fischer, Herbert Birk (Elektro-Birk, Oberkirch) und Vorsitzender Hubert Schindler. (Foto: Fritz Bierer)

Renchen-Ulm  Fotovoltaikanlage auf der Halle des Ulmer Reitclubs liefert 100 000 Kilowattstunden Strom im Jahr.

Der Reitclub St. Mauritius Ulm investiert in Ökostrom. Im Rahmen der notwendig gewordenen Dachsanierung der Reithalle wurde eine Fotovoltaikanlage auf der Südseite installiert, die 20 Einfamilienhäuser mit Strom versorgen kann.

Strom für 20 Einfamilienhäuser kann nach Angaben von Herbert Birk (Chef der gleichnamigen Elektrofirma in Oberkirch) die neu installierte Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Halle des Reitclubs St. Mauritius liefern.
Im Klartext: Die Anlage kann jährlich 90 000 bis 100 000 Kilowattstunden Strom produzieren. "Das ist schon eine gewaltige C02-Reduzierung", freut sich Hubert Schindler, der Vorsitzende des Reitclubs St. Mauritius.
Das zwischenzeitlich an einigen Stellen marode gewordene Dach der Reithalle, die 1974 gebaut wurde, brachte das Vorstandsteam auf den Plan, im Rahmen der Sanierungsarbeiten eine Ökostromanlage zu installieren. "Wir hatten schon seit fünf Jahren Probleme mit undichten Stellen. Die Sanierung war jetzt dringend notwendig. Der Zahn der Zeit hat am Hallendach genagt", erklärte Hubert Schindler am Donnerstag beim Vor-Ort-Termin. Der Verein habe bei der Umsetzung seiner Pläne dann gute Partner gefunden mit denen auch die Finanzierung "gestemmt" werden kann: Die Firma Feger-Bau aus Oberkirch-Zusenhofen für die
Dachsanierung und die Firma Elektro Birk aus Oberkirch, die die Fotovoltaikanlage montierte und gleichzeitig im Rahmen eines Sponsorings neue Leuchten in der Halle installierte und Elektroinstallationen einbaute.

Aktive Mitglieder

Rund 300 000 Euro hat der Reitclub in die Maßnahmen investiert, bekommt dafür jedoch einen Zuschuss vom Badischen Sportbund. "Der fließt aber erst in zwei Jahren", merkte Hubert Schindler an und lobte die Bereitschaft der Mitglieder, die viele Eigenleistungen bei der Dachsanierung leisteten. »Es waren täglich relativ viele Mitglieder Im Einsatz", informierte Hubert Schindler. Der Reitclub "St. Mauritius" hat zurzeit 120 aktive und rund 50 passive Mitglieder. Download PDF

Quelle: Mittelbadische Presse | Fritz Bierer

Elektro Birk
Hammermatt 3
77704 Oberkirch
Tel: 07802 9357-0
Fax: 07802 9357-57
info(at)elektro-birk.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08.00 – 12.15 und
14.00 – 18.15 Uhr
Donnerstag Nachmittag
14.00 – 19.00 Uhr
Samstag 08.30 – 14.00 Uhr

Bausan
Shop
Facebook
Facebook