Umsatzsteuerliche Behandlung bei Solarstrom-Eigenverbrauch

11.05.2009

Information zur Entscheidung des Bundesministeriums für Finanzen vom 01.04.2009

  • Problemstellung: Unternehmereigenschaft
  • Umsatzsteuer-Abrechnung vom Anlagenbetreiber
  • Umsatzsteuer-Inrechnungstellung durch den Netzbetreiber
  • Berechnungsbeispiel
  • Zusammenfassung
  • Noch offene Fragen
  • Vollständiges Schreiben des BMF vom 01.04.09 an die Obersten Finanzbehörden:

Problemstellung: Unternehmereigenschaft

Bisher machten Betreiber netzgekoppelter Solarstromanlagen häufig von der grundsätzlichen Möglichkeit Gebrauch, sich als Verkäufer der Ware "Solarstrom" und damit als unternehmerisch tätige Person die bei der Investition der Anlage geleistete Umsatzsteuer von 19 % zeitnah vom Finanzamt zurückerstatten zu lassen. Im Gegenzug mussten sie die vom Netzbetreiber zzgl. der Einspeisevergütung ausgezahlte Umsatzsteuer regelmäßig an das Finanzamt weiterreichen.

Download des gesamten Artikels unten als PDF.

Elektro Birk
Hammermatt 3
77704 Oberkirch
Tel: 07802 9357-0
Fax: 07802 9357-57
info(at)elektro-birk.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08.00 – 12.15 und
14.00 – 18.15 Uhr
Donnerstag Nachmittag
14.00 – 19.00 Uhr
Samstag 08.30 – 14.00 Uhr

Bausan
Shop
Facebook
Facebook